#medienspinner | 16. April 2021

Hallihallo,

Du befindest Dich in der 11. Ausgabe des #medienspinners und das bedeutet, dass ich jetzt schon fast ein ganzes Quartal Newsletterist bin! Und es macht immer noch Spaß 🤯😜🤩 Dir hoffentlich auch...?

Kein Grund also aufzuhören und deswegen geht's jetzt los mit Deinem Social-Media-Lesestoff fürs Wochenende:

Neu & Bald

Facebook

Für Seiten gibt es eine neue Funktion, die so sehr gefordert wie abgelehnt wurde, wie kaum etwas: Die Einschränkung der Kommentarfunktion. Oder wie es bei allfacebook.de treffend heißt:

Für Community Manager und Social Media Manager ein Albtraum, für Geschäftsführer und Juristen mit Angst vor Kontrollverlust jedoch ein wahr gewordener Traum.

Du kannst jetzt für jeden einzelnen Beitrag auswählen, wer kommentieren darf. Und im Ernstfall die Kommentare auch ganz unterbinden. Einfach "Profile und Seiten, die du erwähnst" wählen und... naja... niemanden erwähnen 🤷‍♀️

Wie sieht's bei Dir aus? Ist die Funktion schon angekommen? Bei meinen Seiten (egal ob groß oder klein), kann ich die Kommentare schon einschränken.

Instagram

Instagram testet schon seit geraumer Zeit, wie es ankommen würde, wenn unter den Beiträgen nicht mehr die Anzahl der Likes steht. Nun soll es das Ganze wohl auch gleich auf Facebook geben und noch eine weitere Neuerung dazukommen: Du kannst wählen, welche Likes nicht angezeigt werden.

LinkedIn

Du kannst auf LinkedIn bald (oder vielleicht schon jetzt, der Rollout solcher Funktionen erfolgt ja immer scheibchenweise) eine Cover Story erstellen. Wer auf Dein Profil aufmerksam wird, kann sich so eine erste Story von Dir ansehen. Darin kannst Du Dich vorstellen, erzählen was Du gerade machst, brauchst oder denkst.

Tipps für Deinen Social Media Alltag

Am Ball bleiben und Hashtags folgen

Ohne Hashtags geht ja heute nichts mehr. Egal ob bei Live-Ereignissen (wie dem Fußballspiel #SGEwob zum Beispiel 😃), um sich über Themen wie #SocialMedia zu unterhalten oder um Shitstorms wie dem rund um #pinkygloves in dieser Woche zu verfolgen. Und noch vieles mehr.

Sollte Dir der ein oder andere Hashtag wichtig sein, Du also nichts verpassen willst, dann lohnt es sich Hashtags zu folgen. Das ist dann im Prinzip so, wie das Abo einer Seite oder einer Person. Neue Beiträge tauchen in Deiner Timeline auf. Du musst also nicht unbedingt daran denken und danach suchen. Und so geht's:

LinkedIn

Du kannst Den Hashtag entweder in die Suche eingeben oder draufklicken, wenn Du ihn in irgendeinem Beitrag findest. Auf der nächsten Seite dann nur noch auf "folgen" klicken.

Instagram

Hier ist es im Prinzip das Gleiche: Suchen oder Draufklicken. Der Button heißt dann allerdings "Abonnieren" 😉

Twitter

Auf Twitter gibt es so einen schönen Button leider nicht. Komisch eigentlich, da Twitter Hashtags ja groß gemacht hat 🤔

Naja. Es geht trotzdem irgendwie. 3 Möglichkeiten hast Du:

  • Suche nach einem Hashtag und klicke dann auf "Suchanfrage speichern". So kommst Du zumindest über die Suche immer schnell an Deine Hashtags.

  • Du kannst allerdings auch eine andere App als die offizielle Twitter-App nutzen. Ich verwende zum Beispiel gefühlt schon immer Fenix (Android | iOS). Darin kann ich alles zu einer Spalte machen: Listen, einzelne Personen und eben auch Hashtags. Können auch andere Apps, kuck einfach mal in den Einstellungen nach.

  • Und als dritte Option bleibt noch Tweetdeck. Dort kannst Du Dir ebenfalls eine Spalte mit dem entsprechenden Hashtag anlegen.

Apropos Tweetdeck: Das Tool kann ja so einiges, wenn man Twitter nutzen will oder muss. Da würde ich vorschlagen, dass ich nächste Woche mal genauer darauf eingehe, Deal?

Prokrastination am Limit

Heute gibt es mal wieder ein Browsergame, mit dem Du Dir den Freitag vertun kannst. Bei Guess the Correlation muss man auf der Grundlage eines Diagramms den Korrelationskoeffizienten schätzen. Klingt weniger langweilig, als es ist. Gamifizierter Statistik-Einführungskurs quasi.

Entdeckt habe ich das bei Mai Thi Nguyen-Kim. Wen Du sie und ihren YouTube-Kanal maiLab noch nicht kennst, dann leg ich Dir beides wärmstens ans digitale Herz 👇

Das solltest Du auf keinen Fall verpassen

Denn Mai Thi ist nicht nur eine wichtige Stimme der Aufklärung in der Corona-Pandemie, sondern auch eine Wissenschaftsjournalistin, die YouTube verstanden hat. Ein Thema fundiert aber verständlich in 15 Minuten zu erklären, ist nämlich extrem schwer. Daher: Absolute Folgeempfehlung!

The latest Tweets from Mai Thi Nguyen-Kim (@maithi_nk). DIE KLEINSTE GEMEINSAME WIRKLICHKEIT.

Holt euch einen Tee, Freunde der Sonne, macht es euch gemütlich - Zeit für Science!

Und sonst?

Die Luca App ist ja groß im Kommen - die Kritik an ihr auch. Mittlerweile hat sich auch der Chaos Computer Club geäußert und fordert die Bundesnotbremse, aber für Luca. So als Einstieg in das ganze Problem eignet sich der Podcast Rechtsbelehrung von Thomas Schwenke und Marcus Richter. Viele weitere Links zum Thema findest Du dort auch.

Ist die Luca-App eine versprechende Alternative zur Corona-Warn-App oder ein datenschutzrechtliches und politisches Versagen auf vielen Ebenen? Mit Dr. Malte Engeler.

GIF Bald

Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit. Wenn Dir ein Thema auf dem Herzen brennt oder unter den Nägel liegt, dann gilt der alte Spruch: Schreib mir einfach. So und jetzt ab ins Wochenende mit Dir und GIF bald!

Join the conversation

or to participate.